Chancen für deutsche Unternehmen in Spanien

Spanien ist eines der größten, wirtschaftlich stärksten und dynamischsten Länder der Europäischen Union. Um Unternehmen aus der Region einen Überblick zu geben, welche Chancen ihnen der spanische Markt bietet, lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein zu einer Info-Veranstaltung am 20. November, 16 bis 18.30 Uhr, in die IHK in Neuss, Friedrichstraße 40, ein. „In der Wirtschaftskrise hatte Spanien sehr gelitten“, berichtet Jörg Raspe, Referent im IHK-Geschäftsbereich International. „Nach dieser schwierigen Zeit geht es mittlerweile mit Bruttoinlandsprodukt-Zuwächsen von jeweils rund drei Prozent in den vergangenen drei Jahren wieder deutlich aufwärts.“ Motoren des Aufwärtstrends seien die während der Wirtschaftskrise zurückgestellten privaten Konsumkäufe sowie die Investitionen in Gebäude und industrielle Ausrüstungen, die jetzt nachgeholt werden. „Mit unserer Veranstaltung setzen wir genau hier an und zeigen vor allem die Chancen in den Branchen Industrie- und Gebäudeausrüstungen sowie im Nahrungsmittelbereich auf“, erklärt Raspe. Basisinformationen über den spanischen Markt und Best-Practice-Beispiele zweier Unternehmer runden das Programm ab. Die IHK organisiert die Informationsveranstaltung in Kooperation mit den Handwerkskammern in Düsseldorf und Dortmund, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) NRW und der InterConnect Group. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Anmeldung bei Jörg Raspe, Tel. 2131 9268-561, E-Mail: raspe@neuss.ihk.de, wird gebeten. Weitere Informationen stehen im Internet zur Verfügung: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/18372