Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum: Ab sofort können sich Teilnehmer anmelden

Die Vorbereitungen für das Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum am 14. November im Borussia-Park in Mönchengladbach laufen auf Hochtouren. „Ab sofort können sich Teilnehmer anmelden und Unternehmen für das Firmen-Matching registrieren lassen“, sagt Jörg Raspe, Außenhandelsreferent der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. „Beim Matching bringen wir Unternehmen passgenau zusammen, damit sie Kooperationsmöglichkeiten oder Geschäftsbeziehungen ausloten können.“ Daneben erläutern Experten in Workshops, welche Fördermöglichkeiten für grenzüberschreitende Wirtschaftsaktivitäten bestehen oder wie das Marketing für eine erfolgreiche Kampagne im Nachbarland konzipiert sein muss. Das Unternehmen Picnic wird über seine Erfahrungen beim Einstieg in den deutschen Markt berichten, und die Firma Gerlicher wird ein Zwischenfazit ihres Engagements in den Niederlanden ziehen. „Außerdem wird es in diesem Jahr zum ersten Mal ein Start-up Match geben“, berichtet Raspe. „Dabei stellen sich mehrere Start-ups aus Deutschland und den Niederlanden jeweils in einem Pitch vor.“  Daneben bietet die Messe mit rund 70 Ausstellern vielfältige Anknüpfungspunkte, um mit Unternehmen aus den Niederlanden und aus Deutschland in Kontakt zu kommen. Das Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum ist das größte grenzüberschreitende Treffen dieser Art in der Region. Im vergangenen Jahr folgten rund 700 Besucher der Einladung der IHK Mittlerer Niederrhein und ihrer Partner. Das Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum wird von der IHK Mittlerer Niederrhein, der IHK Aachen, der Niederrheinischen IHK Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg, der Kamer van Koophandel Nederland, der Standort Niederrhein GmbH, der Deutsch-Niederländischen Handelskammer, der NRW.International GmbH und den Vertretungen des Königreichs der Niederlande organisiert. Weitere Informationen sind im Internet zu finden: www.wirtschaftsforum-ihk.de