E-Commerce im Außenhandel: Informationen über Chancen des weltweiten Online-Vertriebs

Unternehmen suchen zunehmend Kunden außerhalb der eigenen Landesgrenzen. Dabei spielt das Internet eine immer wichtigere Rolle. Die Zahl derer, die online einkaufen, steigt stetig – nicht nur in Deutschland, auch auf Auslandsmärkten. Hier bieten sich Chancen und Wachstumspotenziale für Unternehmen, die im Ausland aktiv sind oder werden wollen. Allerdings unterscheiden sich die Zielgruppen im Online-Handel in den anderen Ländern teilweise sehr. Daneben sind technische und rechtliche Aspekte beim grenzüberschreitenden Online-Handel zu beachten.  Die IHK informiert in ihrer Veranstaltung „E-Commerce im Außenhandel“ am 22. Mai, 15 bis 19 Uhr, in der IHK in Krefeld, Nordwall 39, über Besonderheiten, Chancen und Risiken des grenzüberschreitenden E-Commerce im Allgemeinen sowie über ausgesuchte Zielmärkte. Neben typischen Rechtsfragen im internationalen Kontext, werden unter anderem auch technische und Marketingaspekte betrachtet.  Weitere Informationen, das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet (www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/19075). Ansprechpartnerin ist Aleksandra Kroll (Tel. 02131 9268-587, kroll@mittlerer-niederrhein.ihk.de).