„Effizienz.Innovatoren“: Vernetzung von Unternehmen und Hochschulen

Es ist das bundesweit erste Projekt, mit dem Unternehmen und Studierende gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz leisten: die „Effizienz.Innovatoren“. „Dabei handelt es sich um Studierende, die eine Praxis-Arbeit im Unternehmen mit dem Fokus auf Energie- und Ressourceneffizienz schreiben“, sagt Dominik Heyer, der das Projekt für die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein koordiniert. Ziel des Projektes ist es, Unternehmen und die Hochschule Niederrhein besser zu vernetzen, um die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft vor Ort zu stärken. Zur Vorstellung der „Effizienz.Innovatoren“ lädt die IHK für den 24. September zu einer Informationsveranstaltung (15 bis 18 Uhr) ins SWK E², das Institut für Energietechnik und Energiemanagement der Hochschule Niederrhein, Obergath 79 in Krefeld, ein. Dabei wird die Hochschule Niederrhein auch ihre Themen und Forschungsgebiete im Bereich Energie präsentieren. Die teilnehmenden Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, Praxisbeispiele von Enegieeffizienzprojekten in Unternehmen kennenzulernen und sich direkt mit den anwesenden Professoren über mögliche Themen von Abschlussarbeiten zu unterhalten. Eigene Ideen und Vorschläge können dann ebenfalls bereits besprochen werden. „Mit diesem Projekt können beide Seiten nur gewinnen“, so Heyer. „Studierende erwerben wertvolle Praxis-Erfahrungen im betrieblichen Umfeld, und Unternehmen profitieren zum einen von Projekten zur Energie- und Kosteneinsparung, aber zum anderen auch von den frühzeitigen Kontakten zu potenziellen Fach- und Führungskräften.“ Weitere Informationen zum Projekt und zur Informationsveranstaltung gibt es bei Dominik Heyer (Tel. 02151 635-395; E-Mail: heyer@mittlerer-niederrhein.ihk.de) oder online unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/18115.