Industrie- und Handelskammer vergibt einen Preis für das beste Betriebliche Gesundheitsmanagement

Die betriebliche Gesundheitsförderung wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein unterstützt Firmen dabei, ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einzurichten. Als Anerkennung für besonders engagierte Betriebe lobt die IHK einen Wettbewerb aus und vergibt zum ersten Mal einen Preis für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Preis würdigt besonders innovative Ideen und wird an IHK-Mitgliedsunternehmen verliehen, die sich mit kreativen Maßnahmen umfassend, systematisch und nachhaltig für ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement einsetzen. „Eine systematische Gesundheitsförderung senkt nicht nur den Krankenstand im Unternehmen, sondern sie führt auch dazu, dass sich die Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohlfühlen, und dass der Betrieb als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird“, erläutert der IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Somit ist ein Gesundheitsmanagement auch ein wichtiges Instrument, um Mitarbeiter zu binden und neue zu gewinnen.“ Noch bis zum 29. Oktober haben Unternehmer Zeit, ihre Bewerbung bei der IHK einzureichen. Eine unabhängige Expertenjury wählt die Sieger aus. Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie werden bei einer öffentlichen Preisverleihung im Januar 2019 gewürdigt und geehrt. Ansprechpartnerin bei der IHK ist Dana Sülberg, Tel. 02151 635-532, E-Mail: suelberg@krefeld.ihk.de. Weitere Informationen stehen im Internet zur Verfügung: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/88888