Initiative gegen den Fachkräftemangel Online-Umfrage in den Branchen Gastronomie und Gesundheitswesen

Fachkräfte werden dringend gesucht – gerade im Gesundheitswesen und in der Gastronomie. In
beiden Branchen ist der Anteil von Frauen traditionell hoch, gleichzeitig erschweren Schichtdienste
und flexible Arbeitszeiten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ein Widerspruch in sich? Oder
gibt es Möglichkeiten für Unternehmen, besonders weiblichen Fachkräften attraktive Angebote zu
machen und diese so langfristig an ihren Betrieb zu binden? Dazu hat das bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Kreises Viersen angesiedelte Kompetenzzentrum Frau & Beruf eine Befragung gestartet. „Wir wollen herausfinden, was bereits in den Betrieben in diesen Branchen getan wird, was man tun könnte und wie wir als
Kompetenzzentrum dabei helfen können“, sagt Projektleiterin Anke Erhardt. Mit Hilfe dieser Umfrage möchte das Kompetenzzentrum gemeinsam mit den Unternehmen Antworten auf die Frage finden, wie man dem Fachkräftemangel in den Branchen Gastronomie und Gesundheitswesen begegnen kann. „Wir wollen nach dem Motto ‚aus der Praxis, für die Praxis’ einen Leitfaden erstellen, von dem alle Beteiligten profitieren können“, sagt Anke Erhardt. Die Befragung ist noch bis zum 30. Juni 2019 online.

Der Link zur Umfrage für das Gaststättengewerbe:
https://www.umfrageonline.com/s/competentia-hoga
Der Link zur Umfrage für das Gesundheitswesen:
https://www.umfrageonline.com/s/competentia-gesundheit