Internationale Baumesse 2019: NRW-Gemeinschaftsstand in den Niederlanden

Gemeinsam mit Partnern lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein Unternehmen zur Beteiligung am NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der Bouwbeurs ein. Die niederländische Leitmesse für das Bauwesen findet vom 4. bis 8. Februar 2019 in Utrecht statt. Die Anmeldefrist für eine Standbeteiligung endet am 31. August.

„Mit mehr als 600 Ausstellern im vergangenen Jahr hat sich die Bouwbeurs zur größten Baufachmesse in den Benelux-Ländern entwickelt“, berichtet Jörg Raspe, Referent des IHK-Geschäftsbereichs International. „Das besondere an der Messe ist die hohe Zahl an Fachbesuchern aus den Bereichen Bauhaupt- und Baunebengewerbe.“ Das macht den Gemeinschaftsstand unter anderem auch für Baumaterialhersteller, Bauzulieferer und Gebäudeausrüster interessant.

Aussteller aus Nordrhein-Westfalen haben am NRW-Gemeinschaftsstand die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen sowie neue Geschäftskontakte in den Niederlanden zu knüpfen. Die Bouwbeurs ist für Handwerker aus dem Bau- und Ausbau, für Architekten und Designer sowie für private Bauherren eine gute Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. „Im Vordergrund stehen die Themen Digitalisierung am Bau, Innovation und Automatisierung, Nachhaltigkeit, Kooperationen und Leitlinien für die Fachkräftegewinnung“, sagt Raspe.

Unternehmen, die am NRW-Gemeinschaftsstand interessiert sind, können sich per Online-Formular anmelden: www.t1p.de/Bouwbeurs2019