Laub muss entsorgt werden

Passend zur Jahreszeit sind das „Laub“ und vor allem seine Entsorgung wieder ein Thema: Grundsätzlich ist nach der Straßenreinigungs- und Gebührensatzung von den Grundstückseigentümern der Gehweg analog ein 1,50 Meter breiter Streifen von Laub freizuhalten. „Das Laub darf nicht in die Straßenrinne gefegt werden, sondern ist selber zu entsorgen“, so Anja Müller vom zuständigen Geschäftsbereich Zentrale Finanzen. Erneut bietet die Stadt Laubsammlungen an, in Willich-West am 4., in Willich Ost am 5., in  Anrath am 6., in Schiefbahn am 7. und in Neersen am 8. November. Müller: „Hier ist es erforderlich, dass die Tüten unverschlossen am Straßenrand bereit stehen, damit der Entsorger diese im Müllfahrzeug problemlos ausleeren kann. Die Tüten sind dann nach der Leerung  von den Grundstückseigentümern wieder vom Straßenrand zu entfernen und fachgerecht zu entsorgen.“ Bei Fragen ist Ute Cöhnen(0 21 56 /949 504) der richtige Ansprechpartner.

Übrigens steht ein Container ausschließlich für Laub auf dem Wertstoffhof (Münchheide, Nähe Autobahnauffahrt) bereit. Hier kann vom 5. November bis 3. Dezember Laub kostenlos entsorgt werden (Öffnungszeiten Wertstoffhof: Dienstags bis freitags  10 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 14 Uhr).